Kriminalität

Kriminalität ist eine gesellschaftlich in allen sozialen Schichten vorkommende Realität. Als kriminell wird ein Verhalten bezeichnet, das gegen jeweils bestehende strafrechtliche Normen verstößt. In modernen Gesellschaften kommt kriminelles Verhalten massenhaft in allen sozialen Gruppen vor. In das Blickfeld von Justiz und Öffentlichkeit rücken allerdings besondere Formen: die sogenannte Bagatell- oder Massenkriminalität, da sie erhebliche Abarbeitungsressourcen der Justiz bindet, die Kriminalität der sozial Benachteiligten, vor allem wenn sie das Eigentum gefährden oder die öffentliche Ordnung stören und die Delikte gegen die körperliche Integrität (v. a. die Sexualdelinquenz und dort noch einmal herausgehoben, die gegen Kinder gerichtete).
Kriminelles Verhalten in den „mittleren und oberen Etagen“ der Gesellschaft wie z. B. Wirtschaftskriminalität, Steuerhinterziehung, Korruption oder Versicherungsbetrug wird dagegen in der Regel seltener entdeckt, anders geahndet oder auf andere als strafrechtliche Weise bearbeitet. Sofern die Delinquenten nicht in öffentlichen Diensten stehen, zieht diese Art von Vergehen in der Regel auch keine einschneidend negativen biographischen Konsequenzen nach sich.
Normüberschreitung wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, zum Beispiel durch das soziale Umfeld eines Menschen, seine sozioökonomische Lage, die sich ihm bietenden Gelegenheiten zur Tatbegehung und seine erlernten individuellen Fähigkeiten zur Konfliktregulierung und zur Bewältigung schwieriger Lebenssituationen.
Auch staatliche oder andere normative Instanzen können durch zu hartes und vor allem zurückweisend ausgrenzendes Eingreifen und Strafen (erneute) Normüberschreitungen mit evozieren.
Abweichendes Verhalten kann in den wenigsten Fällen auf eine einzige Ursache zurückgeführt werden und den vielfältigen Faktoren, die abweichendes Verhalten begünstigen, stehen ebensolche entgegen, die normtreues Verhalten stützen. Welche Faktoren die Chance haben, Oberhand zu gewinnen, hängt von den Schwierigkeiten eines Menschen bei der Bewältigung ernsthafter Lebensprobleme und der Art und Erreichbarkeit von Hilfe zu ihrer Lösung ab.

Bild von www.ebet-ev.de

Forderungen zur Bundestagswahl 2021

Der Evangelische Bundesfachverband Existenzsicherung und Teilhabe e.V. (EBET) der Diakonie Deutschland hat ein Positionspapier "Straffälligenhilfe" mit Forderungen zur Bundestagswahl 2021 veröffentlicht. Darin werden neun Forderungen, unter anderem…

Weiterlesen

Bild von www.nationale-stelle.de

Jahresbericht der Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter

Die Nationale Stelle zur Verhütung von Folter hat ihren Jahresbericht für 2020 veröffentlicht. Dort wird über die Situation in freiheitsentziehenden Orten berichtet unter anderem über die Bedingungen in deutschen Justizvollzugsanstalten.

Weiterlesen

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Wahlforderungen der BAG-S

Die BAG-S hat Wahlforderungen für die diesjährige Bundestagswahl formuliert. Darin schlägt die BAG-S den Parteien für ihre Wahlprogramme zur Bundestagswahl 2021 fünf politische Initiativen vor, um die Lebenslagen straffällig gewordener Menschen und…

Weiterlesen

www.ebet-ev.de

Orientierung bei Zusammenarbeit mit Justizvollzug

Die Diakonie Deutschland und der Caritasverband haben gemeinsam mit ihren Fachverbänden EBET und KAG S eine überarbeitete Fassung vom "Orientierungsrahmen zur Zusammenarbeit der freien Straffälligenhilfe mit dem Justizvollzug" herausgegeben. Die…

Weiterlesen

www.dbh-online.de

Web-Seminar-Reihe zu Rechtsextremismus

Der DBH-Fachverband e.V. veranstaltet zusammen mit der BAG „Ausstieg zum Einstieg“ e.V. und Drudel 11 e.V. eine siebenteilige Web-Seminar-Reihe mit dem Titel "Rechtsextremismus: Herausforderungen und Strategien im Umgang mit (De-)Radikalisierung in…

Weiterlesen

Bild von www.bim.lbg.ac.at

Präventionsmaßnahmen für bessere Haftbedingungen

Zusammen mit drei europäischen Projektpartnern zeigt das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte in vier Handbüchern sowie diversen Broschüren und in Videos auf, wie durch Präventionsmaßnahmen die Haftbedingungen in Gefängnissen der…

Weiterlesen

Bild von Mabel Amber, who will one day auf Pixabay

"Mehr als ein Spiel": Täter-Opfer-Begegnung im Podcast

Die DFB-Stiftung Sepp Herberger hat einen spannenden Podcast zum Thema Täter-Opfer-Ausgleich veröffentlicht. Dort wird einmal aus der Sicht eines Täters und aus der Sicht eines Opfers berichtet.

Weiterlesen

Bild von Marc Pascual auf Pixabay

Strafvollzug in Skandinavien

In der Arte-Mediathek befinden sich zwei spannende TV-Beiträge zum Strafvollzug in Skandinavien. Betrachtet werden jeweils der Umgang mit straffällig gewordenen Menschen in Norwegen und Schweden.

Weiterlesen

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Extremismus und Radikalisierung in Gefängnissen

Auf der Webseite eines von der europäischen Union und des europäischen Rates geförderten Programmes werden über Extremismus und Radikalisierung in Gefängnissen aufgeklärt und Informationsmaterialien zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

www.bmjv.de

Plattform für Betroffene von Straftaten

Seit Anfang Oktober gibt es die Plattform "Hilfe-info für Betroffene von Straftaten" des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Dort finden Menschen, die Opfer einer Straftat geworden sind, Hilfsmöglichkeiten sowie Ansprechpartner…

Weiterlesen