Bildung und Kultur

Gerade im Gefängnis sollten Bildungsangebote einen hohen Stellenwert haben, da sie die Voraussetzungen für ein straffreies Leben nach der Entlassung entscheidend verbessern können. In vielen Justizvollzugsanstalten gibt es deshalb die Möglichkeit einen Schulabschluss nachzuholen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Auch Alphabetisierungsmaßnahmen und Angebote zur sprachlichen Förderung sollen den Inhaftierten eine bessere berufliche –und auch private - Zukunft ermöglichen. Darüberhinaus existieren vereinzelt Projekte, die vor allem lebenspraktische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen vermitteln wollen.                 

Kulturelle Bildung

In vielen Justizvollzugsanstalten werden heutzutage verschiedenste kulturelle Freizeitbeschäftigungen für die Inhaftierten angeboten. Das vielfältige Angebot erstreckt sich über die Bereiche Kunst, Musik, Literatur, Theater, Tanz, Fotografie und viele mehr. Meistens handelt es sich um zeitlich begrenzte Projekte mit einer bestimmten Kapazität an Teilnehmern. Dabei geht es nicht nur um eine Abwechslung vom sonst eintönigen Gefängnisalltag, sondern viel mehr um einen Prozess der persönlichen Entwicklung und Reflexion.

„So fördert die Kursarbeit im Kunstprojekt die Persönlichkeitsentwicklung der Gefangenen auf kognitiver, emotionaler und sozialer Ebene.“ (Regina Börke über das Projekt Kunst in der JVA Butzbach)

„Die Erfahrungen unserer bisherigen theater- und musikpädagogischen Arbeit belegen, dass die beteiligten Inhaftierten durch die regelmäßige Trainingsarbeit ein hohes Maß an Teamfähigkeit, sozialer Verantwortung, Selbstreflektion, Kritikfähigkeit, Kreativität und Motivation entwickeln können, sofern sie sich auf den Prozess einlassen.“ (Elisabeth Hoffmann über Kunst und Pädagogik in Berliner Gefängnissen)

Weitere informative Links aus dem Internet:

http://kunstimgefaengnis.de/
http://www.podknast.de/
http://www.knastkultur.de/
Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis für Gefangene

BirgitH / pixelio.de

Gemeinsam einsam - Literaturpreis verliehen

Am 19.04.2015 wurde zum neunten Mal der Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis für Gefangene vergeben. Der nach der Schriftstellerin (1923-1986) benannte Preis ist die einzige literarische Auszeichnung für schreibende Gefangene in Deutschland. Er wird seit…

Weiterlesen

www.raus-blick.de

Neue Materialien und Kurse: Projekt RAUS

Im Kontext des Lese-Workshops in der JVA Münster hat der Bundesverband „Alphabetisierung und Grundbildung“ einen Diagnose-Bogen für die Erstberatung erstellt. Der Bogen kann dazu dienen mögliche Unterstützungsbedarfe herauszufinden. Der…

Weiterlesen

www.raus-blick.de

Alphabetisierungs-ABC für die Straffälligenhilfe

Viele Menschen mit Lese- und Schreibproblemen verbergen ihre Schwierigkeiten. Sie befürchten bloßgesellt zu werden oder ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Für sie heißt das: Nicht auffallen und Ausbildung, Freundschaften oder sogar Partnerschaft…

Weiterlesen

S. Hofschlaeger/ pixelio.de

Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis für Gefangene

Zum neunten Mal soll der Ingeborg - Drewitz - Literaturpreis für Gefangene vergeben werden. Der nach der Schriftstellerin Drewitz (1923-1986) benannte Preis ist die einzige literarische Auszeichnung für schreibende Gefangene in Deutschland. Mit dem…

Weiterlesen